SkF Lippstadt
Cappelstr. 27
59555 Lippstadt

Öffnungszeiten:
Mo-Fr      08.30 Uhr - 12.30 Uhr,
Mo/Di/Do 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Fon: 02941 28881-20

info@skf-lippstadt.de

Qualifizierung 2017

 Unser Cap 27 besteht nun seit 2 Jahren
und es hat nichts eingebüßt von der
guten Nutzung und dem großen Engagement
der Aktiven.

 Vor 2 Jahren entstand die Idee, ein Kooperationsprojekt von SkF und den Pastoralverbünden Lippstadt-Mitte und –Nord, die in diesem Jahr zu einem Pastoralen Raum zusammen wachsen, auf den Weg zu bringen.

Ziel war es, die Menschen an der Basis durch gemeinsames Engagement zusammen zu bringen. So gedacht, so getan. Etwas Glück spielte uns seinerzeit in die Hände: im Haus des SkF in der Cappelstr. 27 war ein Ladenlokal frei – ideal für die angedachte Nutzung.


Mit Mitteln des Flüchtlingsfonds des Erzbistums Paderborn wurde dann im Sommer 2015 renoviert und im September konnten zwei Eltern-Kind-Gruppen für Flüchtlingsfamilien mit Kindern, die noch nicht in einer KiTa betreut werden, (gefördert mit Landesmitteln im Rahmen der sog. „Brückenprojekte“) an den Start gehen. Seitdem treffen sich in den Gruppen Familien aus unterschiedlichen Herkunftskulturen, um gemeinsam Kultur und Sprache unseres Landes kennen zu lernen und zu erleben. Möglich wurde dieses in der aktuellen Qualität nicht zuletzt durch viele Ehrenamtliche, die z.T. vom ersten Info-Abend im September 2015 dabei sind und unermüdlich in den Gruppen aktiv sind.

Das 2. Standbein des Cap27 eröffnete dann im Dezember 2015: das Kinderkleider-Lädchen, in dem Familien mit kleinem finanziellen Budget gebrauchte Kinderkleidung und –ausstattung erwerben können. Auch dieses Angebot ist ohne das ehrenamtliche Team undenkbar.
Parallel zum Lädchen hat das Begegnungscafé geöffnet. Hier können die Kunden rund um den Einkauf verweilen, aber auch Nicht-Kunden sind herzlich willkommen, bei einer Tasse Kaffee oder Tee mit netten Menschen ins Gespräch zu kommen.


Am Montag trifft sich hier eine sehr aktive Strickgruppe, die nicht für sich selbst, sondern vorrangig für Projekte des SkF und darüber hinaus Babymützen, -decken und –socken stricken, aber auch viele andere kreative Dinge herstellen. Was genau, davon können sich Interessierte am Tag der offenen Tür ein Bild machen und vielleicht die ein oder andere Kleinigkeit schon für Weihnachten erwerben.
Aber damit nicht genug. Weitere Angebote haben sich im Cap etabliert:

- Café Krabbeldecke: für Familien mit einem Kind im ersten Lebensjahr steht eine Hebamme für Fragen zur Verfügung.
- Café Zugvogel: eine internationale Frauengruppe
- Sprachkurse deutsch und arabisch
- …
Ferner nutzen wir das Cap für Treffen von Tagespflegepersonen, Veranstaltungen für Pflegefamilien, Vorträge uvm.. Es gibt immer wieder neue Ideen und Gruppen des Pastoralen Raumes sind herzlich eingeladen, sich im Cap zu treffen.
Vorerst aber laden wir ganz herzlich alle Interessierten aus der direkten oder auch fernen Nachbarschaft zum Tag der offenen Tür ein. Am Samstag, 11.11. ist von 11.00 -16.00 Uhr die Tür für Sie geöffnet.