Lippstädter Tageszeitung "Der Patriot" vom 31.12.2016:

„LiFaBIS“ (Lippstädter Familienbegleiterinnen) unterstützen dort, wo Hilfe im Alltag gebraucht wird.

Für die Männer und Frauen, die sich bereits ehrenamtlich für Lippstädter Familien engagieren und einige neue „LiFaBI’s“ gab es jetzt die Gelegenheit zum Austausch: Bei einem gemeinsamen Frühstück wurden u.a. offene Fragen besprochen.

Die Nachfrage für dieses Unterstützungsangebot des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF), das im Oktober 2014 startete, ist groß: „Momentan können nicht alle Familien eine ehrenamtliche Hilfe zur Seite gestellt bekommen“, erklärt SkF-Mitarbeiterin Anne Großer, die das Projekt gemeinsam mit Ulrike Bering koordiniert, in einer Mitteilung.

Interessierte, die jede Woche ein paar Stunden ihrer Zeit investieren und Familien ehrenamtlich unterstützen möchten, sind willkommen, sich beim SkF in Lippstadt unter Telefon (0 29 41) 2 88 81 20 zu melden.