R., 13 Jahre: Kind drogenabhängiger Eltern, den Eltern wurde das Sorgerecht entzogen und R. lebt sei 4 Jahren in einer Pflegefamilie. Ein Vormund wurde bestellt und kümmert sich um die Belange von R..


S., ½ Jahr: wurde zur Adoption freigegeben. Bis diese erfolgt, übernimmt ein Vormund die elterliche Sorge.


G., 9 Jahre: die Eltern verunglücken tödlich bei einem Verkehrsunfall. Seitdem lebt G. im Heim. Der bestellte Vormund sorgt u.a. für die Vermittlung in eine Pflegefamilie.


In diesen und ähnlichen Situationen wird der SkF als Vereinsvormund bestellt und die MitarbeiterInnen werden als Vormund aktiv:



Der Vormund übernimmt:

  • unter Einbeziehung und weitmöglicher Beteiligung alle das Kind/den Jugendlichen betreffenden Entscheidungen
  • die elterliche Sorge (vollständig oder in Teilen) und somit die rechtliche Vertretung des Kindes/Jugendlichen.

Der Vormund ist:

  • AnsprechpartnerIn für das Kind/den Jugendlichen
  • Schnittstelle zwischen Kind/Jugendlichem und Behörden, Eltern, Pflegefamilien, Schule ...

AnsprechpartnerInnen:

 

Wilfried Berlin

02941-28881-44

 

 

Benjamin Klee

02941-28881-37

 

 

Susanne Langkowski

02941-28881-33

 

 

Michael Löher

02941-28881-24

 

 

Sybille Rickes

02941-28881-23

 

kreis soest