„Die Würde des Menschen ist unser Kompass“

„Die Würde des Menschen ist unser Kompass“

Die Freie Wohlfahrtspflege NRW bringt es auf den Punkt – und wir unterstützen dieses als Teil der Freien Wohlfahrtspflege ausdrücklich:
„Die Würde des Menschen ist unser Kompass“

Düsseldorf, 19.01.2024. Die Freie Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen steht für eine demokratische, offene und vielfältige Gesellschaft, in der alle Menschen gleichwürdig teilhaben und Schutz erfahren. Zu den veröffentlichen Recherchen zu einem Potsdamer Treffen, auf dem Pläne einer massenhaften Ausweisung von Zugewanderten und Deutschen mit Migrationshintergrund diskutierten wurden, betont Hartmut Krabs-Höhler, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege Nordrhein-Westfalen: „Wie viele andere Menschen in Deutschland bin ich zutiefst beunruhigt über die aktuellen Ereignisse in Potsdam. Vertreibung und Deportation als politischen Weg auch nur in Betracht zu ziehen, verbietet sich. Die Freie Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen setzt sich für eine vielfältige und diskriminierungskritische Gesellschaft ein und verurteilt jede Form von Rassismus.

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in NRW stehen für gelebte Demokratie und eine Kultur des wechselseitigen Respekts in der  Gesellschaft. Die Würde des Menschen ist der Kompass unseres Handelns. Vielfalt zu leben und sie zu gestalten, das ist die Aufgabe der Wohlfahrtsverbände in einer globalisierten Einwanderungsgesellschaft. Wir positionieren uns daher klar, wenn Menschenrechte bedroht oder missachtet werden. Wir stehen fest an der Seite derer, die nach Deutschland migriert sind. Wir verurteilen mit aller Deutlichkeit ausgrenzendes, menschenfeindliches Verhalten und jede Form von Rassismus. Diese Werte sind mit den Grundsätzen der Freien Wohlfahrtspflege in NRW nicht zu vereinen. Wir werden menschenverachtende, rechtspopulistische und rechtsextreme Haltungen und Handlungen daher auch weiterhin deutlich verurteilen und ihnen keinen Raum in unseren Einrichtungen, Angeboten und Strukturen der Freien Wohlfahrt geben. Gemeinsam treten wir für eine offene, vielfältige und demokratische Gesellschaft ein und appellieren an jeden, sich ebenso dafür zu engagieren.“

WUNSCHkind - KinderWUNSCH

WUNSCHkind - KinderWUNSCH

Meistens zeigt der Weg sich erst, wenn man ihn anfängt zu gehen!

 Wir beraten und begleiten

- bei (unerfülltem) Kinderwunsch
- vor, während und nach einer medizinischen Behandlung
- beim Abschied vom Kinderwunsch

Unsere Beratung ist

- als Einzel- und Paarberatung möglich
- kostenlos
- unabhängig von Geschlecht, Religion, Alter und Nationalität
- an Schweigepflicht und Datenschutz gebunden

Wir sind für Sie da und begleiten Sie auf diesem Weg.

 Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.skf-lippstadt.de/unsere-angebote/schwangerschaftsberatung

Immer wieder Sonntags…

Immer wieder Sonntags…

Die Woche über ist viel zu tun und immer etwas los. Samstags dann vielleicht noch einkaufen, die Wohnung aufräumen, putzen, oder was sonst noch zu erledigen ist. Doch dann kommt der Sonntag und alle anderen sind als Familie oder Paar unterwegs. 

Ehrenamt beim SkF

Ehrenamt beim SkF

Vielfältig sind die Wege,  die Welt ein Stückchen besser zu machen… Ein Ehrenamt beim SkF ist ein großer!

Straßenfest in der Juchaczstraße

Straßenfest in der Juchaczstraße

Viel Trubel und buntes Leben prägte jetzt den Bereich rund um das Wohnquartier Juchaczstraße 2 und 4. Etwa 500 Menschen, groß und klein, nutzen das tolle sommerliche Wetter zu Spiel und Spaß im Quartier.

Tanzprojekt feiert Premiere beim TSC Castell

Tanzprojekt feiert Premiere beim TSC Castell

Zum ersten Mal findet das Tanzprojekt „Circle on Fire“, eine Kooperation des TSC Castell Lippstadt, dem SKF Sozialdienst katholischer Frauen, dem SKM Lippstadt Treff am Park und der Tanzschule Make Me Move Dance Academy in Lippstadt statt.

Pflegefamilien im Wald

Pflegefamilien im Wald

„Liebe Pflegefamilien, lasst uns gemeinsam nach draußen gehen, um die Natur zu genießen! Lasst uns spontan und neugierig sein!“

Spendenübergabe

Spendenübergabe

Diese Woche fand die Spendenübergabe durch den Zonta Club Lippstadt statt, indem der Erlös des Altstadtlaufs für unsere Sonntagsfrauen überreicht wurde.

Großeltern auf Zeit gesucht

Großeltern auf Zeit gesucht

Familien brauchen Ihre Hilfe!

Der SkF Lippstadt sucht Großeltern auf Zeit.